Ursensollen

Betroffenheit Klimawandel

⦁  Starkregen: häufig
⦁  Hitzebelastung: nein
⦁  Trockenheit: ja
⦁  Hochwasser: selten
⦁  Stürme: ja

Starkregen betroffene Ortschaften

  • Bittenbrunn
  • Eigentshofen
  • Wollenzhofen
  • Heimhof

Bittenbrunn

Aufgrund des Reliefs von Bittenbrunn (Trichterform) sammelt sich das Wasser im Zentrum der Ortschaft, was bei Starkregenereignissen regelmäßig zu Überschwemmungen führt. Mit Hilfe des Programms der Dorferneuerung vom Amt für ländliche Entwicklung sollen Maßnahmen geplant und gebaut werden.

Eigentshofen

Im Sommer 2021 wurde der Einsiedlerhof überschwemmt. Ein ähnliches Ereignis gab es bereits vor vielen Jahren, wie der Eigentümer berichtet.

Vor der Kreisstraße ist ein Damm mit einem Durchlass gebaut worden. Der Durchlass ist bei größeren Ereignissen oft zu klein oder verstopft, wodurch sich das Wasser vor dem Damm staut.

Wollenzhofen

Kommt es in der Kommune Ursennsollen zu einem Starkregenereignis, ist der Ortsteil Wollenzhofen häufiger betroffen. Dabei schießt das Wasser über die Kreisstraße in die Ortschaft. Dabei wird häufiger ein Stall überschwemmt. Es wurde bereits mit den Anwohnern besprochen, dass die Bordsteine erhöht werden sollen, damit das Wasser schwieriger über die Bordsteine fließen kann.

Heimhof

In Heimhof kommt das Wasser bei Starkregenereignisen regelmäßig aus der Richtung Thonhausen. Es wurden bereits Keller überschwemmt. Daraufhin wurde ein Einlauf für den Bach erstellt. Seitdem gab es kein Starkregenereignis mehr.

Atlas mit neuralgischen Punkten

Die Fließwege wurden über das Relief und ohne Betrachtung einer gesonderten Geländeoberfläche berechnet.

Trockenheit

In Ursensollen weisen die Wälder Dürreschäden auf, die Hitzeresilienz ist nicht gegeben. Im Sommer ist der Hausener Bach nahezu trocken.

Stürme

Im August zog zuletzt ein Sturm über Ursensollen, wobei Dächer abgedeckt wurden und Straßen durch Baumstürze versperrt waren.

Hochwasser

Ursensollen ist selten von Hochwasser betroffen. Kommt es im Winter zur Schneeschmelze kann es zu einer Überschwemmung des Hauseners Bach kommen. Es gibt kein Hochwasserschutzkonzept.

Ansprechpartner

Albert Geitner, 1. Bürgermeister
Thorsten Michel, 1. Kommandant Feuerwehr Ursensollen