Poppenricht

Betroffenheit Klimawandel

⦁  Starkregen: ja
⦁  Hitzebelastung: nein
⦁  Trockenheit: ja
⦁  Hochwasser: nein
⦁  Stürme: nein

Starkregen betroffene Ortschaften

  • Poppenricht
  • Traßlberg
  • Altmannshof

Poppenricht

Poppenricht war bereits zweimal (2003 und 2021) schlimmer von Starkregenereignissen betroffen. Im August 2003 wurden Keller in der St.-Michael-Straße überschwemmt (4). Der Keller des Rathauses
(1) wurden beim Starkregenereignis im Juli 2021 überschwemmt. Bei diesem Ereignis wurde auch der Weg Nahe des Friedhofs weggespült (2). Als Maßnahme dienen zwei kleinere Regenrückhaltebecken. Ein Rückhaltebecken wurde am Friedhof errichten, ein weiteres in der Sankt-Michael-Straße beim Parkplatz.

Traßlberg

Auch Traßlberg war von diesen Ereignissen betroffen. Im Jahr 2021 wurden Privathäuser überflutet (3). Als Gegenmaßnahme ist ein Regenrückhaltebecken zwischen Poppenricht und Traßlberg geplant.
In der Traßlberger Straße wurden im Jahr 2003 (5) einige Keller überschwemmt. Außerdem wurde bei diesem Starkregenereignis die Kleingärten sowie das Sportheim (7) und deren Zufahrt überschwemmt (6). Zum Schutz der Kleingärten und des Bauhofs wurde ein Regenrückhaltebecken im Süden errichtet.

Altmannsdorf

Altmannsdorf war auch vom Starkregenereignis im Jahr 2003 betroffen, als Gärten und Keller überflutet werden. (8)

Atlas mit neuralgischen Punkten

Die Fließwege wurden über das Relief und ohne Betrachtung einer gesonderten Geländeoberfläche berechnet.

Hochwasser

In Poppenricht wurde über die AOVE ein Hochwasserschutzkonzept erarbeitet und erstellt. Daraufhin wurde die Vils reguliert. Seither ist Poppenricht von keinem Hochwasserereignis betroffen gewesen.

Trockenheit

Poppenricht ist von Trockenheit betroffen. Es gibt längere trockene Perioden.

Ansprechpartner

Hermann Böhm, 1. Bürgermeister
Manfred Schwab, Bauhof