Hohenburg

Betroffenheit Klimawandel

⦁  Starkregen: ja
⦁  Hitzebelastung: teilweise
⦁  Trockenheit: ja
⦁  Hochwasser: weniger
⦁  Stürme: ja

Starkregen betroffene Ortschaften

  • Ransbach
  • Malsbach
  • Kurve vor Mendorferbuch
  • Köstl
  • Unterlammerthal
  • Stettkirchen
  • Adertshausen
  • Hohenburg

Allgemeines

Im Juli 1987 war die Kommune Hohenburg von einem großen Starkregenereignis betroffen. Schwerwiegende Folgen traten besonders in Hohenburg und Ransbach auf. Daraufhin wurden im Truppenübungsplatz Hohenfels einige Rückhaltebecken gebaut. Die Maßnahmen zeigen Wirkung, da dadurch weniger Probleme vorkommen. Schwächere Starkregenereignisse werden damit gepuffert.

Ransbach

Der Ortsteil Ransbach ist öfters von Starkregenereignissen betroffen. Beim Starkregenereignis 1987 waren Wohnhäuser bis zu 2 Meter überschwemmt. Im Juni 2021 konnte der Mühlbach das Wasser vom Truppenübungsplatz Hohenfels nicht mehr fassen. Daraufhin kam es zu Überschwemmungen im Bereich des Mühlbachs (1) und der Lauterach bis hin zur Mühle in Ödenwöhr. (2)

Malsbach

Im Ortsteil Malsbach trifft das Wasser bei Starkregenereignissen aus Richtung der Linderkapelle in das Ortschaft, wo es zu Überschwemmungen und Sedimenteintragungen klommt. Außerdem kann der Hausener Bach das Wasser nicht mehr fassen, wodurch es auch zu Überschwemmungen der Staatsstraße kam.

Als Maßnahme dagegen dient ein Überlaufbecken (orange), welches das ankommende Wasser mittels Verrohrung ablaufen lässt.

Kurve vor Mendorferbuch

Schotter- und Sedimenteintrag auf Straße aufgrund überschwemmter Feldwege (4)

Köstl

Zwischen Allertshofen und Mendorferbuch kommt es in der Kurve zu Schotter- und Sedimenteintrag auf die Straße aufgrund überschwemmter Feldwege.

Unterlammerthal

Auch die Straße zwischen Allertshofen und Unterlammerthal wird bei Starkregenereignissen überschwemmt. Es kommt zum Schottereintrag auf der Fahrbahn. (6)

Settkirchen

Im Juni 2021 bahnten sich Wassermassen nach einem Starkregenereignis ihren Weg von Mendorferbuch und Allertshofen in Richtung Tal bei Settkirchen (5). Hier wurden Straßenabschnitte überschwemmt.

Adertshausen

Bei Starkregenereignissen wird der Straßenabschnitt vor Adertshausen (6) häufig überschwemmt und Schotter auf die Straße getragen.

Hohenburg

Überschwemmung der Ortschaft beim großen Starkregenereignis im Jahr 1987. Daraufhin wurde am Truppenübungsplatz ein Regenrückhaltebeckensystem gebaut. Dadurch kam es zu keinen größeren Überschwemmungen mehr in Hohenburg.

Atlas mit neuralgischen Punkten

Die Fließwege wurden über das Relief und ohne Betrachtung einer gesonderten Geländeoberfläche berechnet.

Hitzebelastung

Die Hitzebelastung wird vor allem durch das Waldsterben in Hohenburg aufgezeigt.

Trockenheit

Die Trockenheit ist in der Kommune Hohenburg ein Problem. Es wird vermerkt, dass der Grundwasserspiegel absinkt und Trinkwasserbrunnen austrocknen.

Stürme

Im Juni 2021 wurden bei einem Sturm Bäume umgerissen. Ansonsten fanden hier keine weiteren Probleme statt.

Hochwasser

Hohenburg ist selten von Hochwasser betroffen. Es ist kein Hochwasserschutzkonzept vorhanden.

Ansprechpartner

Florian Junkes, 1. Bürgermeister